Sind Sie bereit für das bisher größte Shopping-Ereignis des Jahres?

Hallo Mitglieder, Kunden und all Diejenigen , die es noch werden wollen:

Egal ob Sie Ihre Schnäppchen global im Internet oder vor Ort im regionalen Einzelhandel suchen und finden, egal ob bargeldlos, mobil bezahlen mit dem Smartphone - die passenden Girokonten, BankCards und Kreditkarten haben wir, die nötige Finanzreserve gibt es von easyCredit.

Und jetzt das Beste - unser exklusiver Rabatt! Sichern Sie sich 10%* auf Ihre Kreditkarten-Jahresgebühr!

*10% auf die erste Jahresgebühr der jeweiligen Kreditkarte im Abschlusszeitraum 15.11. - 30.11.2023 / Rabattverrechnung rückwirkend

Alles aus einer Hand bei einer Bank!

Karten-Vergleich

Kreditkarten-Vergleich

Finden Sie ganz einfach heraus, welche Debit- oder Kreditkarte am besten zu Ihnen passt.

mehr

easyCredit per App

easyCredit

Mit der easyCredit App ganz einfach Kredit berechnen und abschließen! - Unterwegs alles im Blick.

mehr

DACHAU handelt

Die DACHAU handelt Aktionswoche vom 27.11. - 02.12.2023

mehr

FAQs zur Entstehungsgeschichte des Black Fridays

Thanksgiving und der Black Friday in den USA

Der „schwarze Freitag“ kommt aus den USA. Dort ist er ein Brückentag – nämlich der Freitag nach dem Thanksgiving-Fest. An Thanksgiving – immer am vierten Donnerstag im November – finden traditionell Familienzusammenkünfte statt. Der darauffolgende Freitag ist dann der Beginn der Weihnachtssaison. Viele nehmen sich an dem Tag frei und kaufen die ersten Geschenke für Weihnachten (zu Thanksgiving gibt es üblicherweise keine Geschenke). Zahlreiche Einzelhändler locken mit Rabattaktionen, oft öffnen die Geschäfte schon sehr früh am Morgen und der Andrang ist riesig. Deshalb gilt der Black Friday als einer der umsatzstärksten Tage und nicht zuletzt als wichtiger Gradmesser für die Konsumstimmung im jeweiligen Jahr.

Woher kommt der Begriff Black Friday und seit wann gibt es ihn?

Die Herkunft des Namens „Black Friday“ für den letzten Freitag im November ist nicht eindeutig geklärt. Eine mögliche Erklärung ist, dass die Masse an Menschen, die an diesem Tag shoppen gehen, ähnlich chaotisch wirkt wie am „Schwarzen Freitag“ (engl. Black Thursday), dem Tag des Börsencrashs 1929. Ein anderer Ansatz: Aus Sicht vieler Händler bietet der Black Friday die Chance, die Jahresbilanz ins Plus, also in die schwarzen Zahlen, zu bringen.

Erst in den 1980ern setzte sich der Begriff allgemein in den USA durch. Hierzulande gibt es das Shopping-Ereignis unter dem Namen „Black Friday“ bzw. „Black Week“ erst seit den 2010er Jahren.

Der Black Friday in Deutschland

Apple bot bereits 2006 an diesem Tag Rabatte an, ohne jedoch den Begriff „Black Friday“ zu gebrauchen. Vor allem Onlineshops zogen nach, und so gewann der Tag während der 2010er Jahre zunehmend an Bedeutung. Immer öfter wurden dabei ganze Rabattwochen („Black Week“) ausgerufen, auch im stationären Einzelhandel.

Der Montag nach Black Friday wird oftmals als „Cyber Monday“ beworben und mitunter zur „Cyber Week“ ausgedehnt. Viele Onlinehändler beginnen mittlerweile bereits Anfang November mit Rabattaktionen unter dem Black-Friday-Banner.  


Kunde werden

Kunde beim stärksten Finanzpartner in der Region werden!

mehr

Mobiles Bezahlen

Mobiles bezahlen

Mobil zu bezahlen heißt, bequem per Smartphone zu zahlen.

mehr

Sicher im Internet einkaufen

Sicher einkaufen im Internet

So schützen Sie sich vor Betrügern im Internet und kaufen sicher ein.

mehr