1.600 Euro für das Louise-Schröder-Gymnasium

2. VR-Firmen- und Behördenlauf - Gesamtspendensumme 12.700 Euro

Die Schülerinnen und Schüler des Louise-Schröder-Gymnasiums in Allach haben die Spende der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG in Höhe von 1.600 Euro für die Teilnahme am 2. VR-Firmen- und Behördenlauf für ein ungewöhnliches Projekt verwendet. 16 Teilnehmer eines P-Seminars im Fach Sport unternahmen eine Alpenüberquerung. „Wir haben in neun Tagen insgesamt 14.000 Höhenmeter überwunden“, berichtete Sportlehrerin Evi Seredinski. Die Strecke betrug 130 Kilometer und führte von Innsbruck nach Bozen. Stolz auf die sportlichen Schüler ist auch Schulleiter Robert Laslop. „Wir machen nächstes Jahr beim VR-Firmen- und Behördenlauf auf jeden Fall wieder mit“, sagte er.


Für die Teilnahme erhielt jeder Schüler 20 Euro. Am VR-Firmen- und Behördenlauf beteiligten sich insgesamt elf Schulen aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank Raiffeisenbank Dachau. Die Gesamtspendensumme der Genossenschaftsbank beträgt 12.700 Euro. Den Scheck überreichten der Marketingleiter Martin Richter und der Geschäftsstellenleiter Karl Pross.

Foto:
Die Schülerinnen und Schüler des Louise-Schröder-Gymnasiums halten den Scheck der Volksbank Raiffeisenbank Dachau in Händen.
Hintere Reihe: Marketingleiter Martin Richter (links), Evi Seredinski (2. von rechts) und Geschäftsstellenleiter Karl Pross (rechts). Vordere Reihe 3. von rechts Sportlehrer Markus Ruppe.