Der Jugendmalkalender 2017 ist da. Kreative Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit echten Vorbildern und fantastischen Helden.

Ob ein Fußballstar, die Helfer der Feuerwehr, die eigenen Eltern oder die geliebte Oma, die immer da ist, wenn man sie braucht: Im 46. Jugendmalwettbewerb mit dem Thema „Fantastische Helden und echte Vorbilder. Wer inspiriert dich?“ der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG entstanden viele fantasievollen Bilder aus der eigenen Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen. In einer Feierstunde überreichte Bankvorstand Johann Schöpfel den jungen Nachwuchskünstlern, ihren Eltern und Geschwistern den druckfrischen Kalender. In bunten, aussagekräftigen Bildern hatten sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken über ihre Helden im Alltag gemacht. Elis Ros, die letztes Jahr noch die vierte Klasse der Verbandsgrundschule in Karlsfeld besuchte, findet ihre Helden in der eigenen Familie. „Weil sie immer für mich da sind und mir helfen“, erklärte die Gymnasiastin. In ihrem Bild feiern drei Generationen am weihnachtlichen Tisch, Oma und Opa im Mittelpunkt. Elis schaffte es mit ihrem friedlichen Familienbild sogar bis in die Landesjury und erhielt vom bayerischen Genossenschaftsverband einen Sonderpreis. Für die neunjährige Laura Daunderer ist ihr Papa der größte Held. Er ist Arzt und leistete auf der Straße einem ohnmächtigen Passanten Erste Hilfe. Maria widmete ihr Bild ihrem Onkel, einem Feuerwehrmann. „Es ist toll, was er leistet“, sagt die Schülerin.

Laut Johann Schöpfel war es eine Herausforderung aus den vielen schönen Bildern der Schulsieger die besten für den Kalender auszuwählen. „Das Jahr hat nur zwölf Monate und wir können leider nicht alle Bilder im Kalender zeigen“, sagte der Bankvorstand. Am 46. Internationalen Malwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken Raiffeisenbanken nahmen 6.534 Kinder und Jugendliche aus 30 Schulen in Dachau und im Landkreis teil. Der Wettbewerb wird seit 46 Jahren von den Volksbanken Raiffeisenbanken durchgeführt mit dem Ziel der Förderung des künstlerischen Nachwuchses.