Ein gemeinsamer Wintersporttag mit Jugendlichen aus der Johannes-Neuhäusler-Schule im Franziskuswerk Schönbrunn

Mit dem Snowboard über die Piste zu gleiten oder mit dem Schlitten den Hang hinunterzusausen war für die Jugendlichen aus der Johannes-Neuhäusler-Schule heuer ein Riesenspaß. Zum zweiten Mal unternahmen 28 Jugendliche und ihre Betreuer aus dem Franziskuswerk Schönbrunn mit rund 20 Mitarbeitern der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG einen Tagesausflug nach Oberaudorf zum Skifahren, Snowboardfahren und Schlittenfahren.  Der Inklusions-Skitag war für alle eine große Bereicherung. „Wir haben uns gefreut, wie sicher und beherzt die Snowboardfahrer heuer auf ihren Brettern standen. Die Jugendlichen hatten sehr viel Freude“, berichtete Marketingleiter Martin Richter. Die Idee zu einem gemeinsamen Wintersporttag stammte im vergangenen Jahr vom Vorstandssprecher der Dachauer Genossenschaftsbank Thomas Höbel.  Weil der Ausflug so schön war, wurde er heuer wiederholt. Es wurde ein Bus gechartert, Ski, Snowboards, Schuhe und Helme wurden ausgeliehen. Mit dem Übungsgelände in Oberaudorf waren ideale Bedingungen gegeben. Thomas Höbel, der den Skiausflug selbst begleitete, sagte: „Es ist schön, die Fortschritte zu beobachten und zu spüren, wie die Jugendlichen ein neues Körpergefühl erleben und ein Stückchen Freiheit und Lebensfreude gewinnen. Auch die Unterstützung seitens der Hocheckbahn, die das Gelände kostenlos zur Verfügung stellte, und des Skiverleihs bei Sport Brosig machten den Ausflug zu einem gelungenen Tag.“  Ein Auszubildender der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG sagte: „Der Tag war für uns alle ein Geschenk. Dass die Jugendlichen aus Schönbrunn so viel Vertrauen und Spontaneität haben, ist für uns alle ein Gewinn.“