Unterstützung für Integrationsprojekt durch die VR-RegionalFörderung

Foto (von li nach re): Vorstandssprecher Thomas Höbel, Martina Tschirge, Landrat Stefan Löwl und VR-Marketingleiter Martin Richter.

Die VR-RegionalFörderung unterstützt die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund mit 6.000 Euro. Der Vorstandssprecher der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG, Thomas Höbel, überreichte Landrat Stefan Löwl und Martina Tschirge von der Koordinationsstelle Bürgerschaftliches Engagement im Landratsamt die Spende. „Es gibt viele Ideen zur Verwendung des Geldes, beispielsweise für gemeinsame Freizeitaktivitäten oder zusammen ein Nachbarschaftsfest zu organisieren. Die finanzielle Unterstützung für Projekte, in denen sich Menschen mit oder ohne Migrationshintergrund gemeinsam engagieren, stehen im Fokus“, beschreibt Martina Tschirge die verschiedenen Möglichkeiten. Die Mitarbeiterin im Landratsamt startet das Projekt „Miteinander leben – Ehrenamt verbindet“, in dem die interkulturelle Begegnung und gelingende Integration auf Augenhöhe in enger Verbindung mit ehrenamtlichem Engagement einen großen Stellenwert einnimmt. „Integrieren bedeutet Zivilgesellschaft. Wir wollen Menschen zusammenbringen“, bestätigt Landrat Stefan Löwl.

Im Jahr 2015 betrug die VR-RegionalFörderung erneut 180.000 Euro und kam rund 120 Vereinsprojekten in Dachau und im Landkreis zu Gute. „Wir möchten unserem Wirtschaftsraum, in dem wir als regionales Geldinstitut tätig sind, etwas zurückgeben und das vielfältige Engagement unterstützen, wo staatliche Mittel nicht immer gewährt werden“, betonte Bankvorstand Thomas Höbel. Auf diese Weise können viele soziale, sportliche, kulturelle und gesellschaftliche Projekte in der Region realisiert werden, die von den Vereinen und gemeinnützigen Institutionen aus eigener Kraft nicht durchgeführt werden können. Mit der VR-RegionalFörderung und allen anderen Spenden der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG flossen im Jahr 2015 insgesamt 350.000 an die Region.