Entwicklung

der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG

Foto: Augsburger Straße 29 - ehemalige Volksbank

Augsburger Straße 29 - ehemalige Volksbank

Auf Initiative des Malermeisters und Gesamtinnungsmeisters, Herrn Albin Huber, fanden sich am 16. Mai 1913 im „Birgmannbräu" 19 Interessenten zusammen, die ein Geldinstitut mit dem Namen „Gewerbekasse Dachau und Umgebung „ gründeten. Als Banklokal diente zu Beginn der „Zieglerkeller" in dem die Herren Albin Huber, Bernhard Rolbühler und Karl Wenning die Bank als ehrenamtliche Vorstände leiteten.

Foto: Augsburger Straße 33

Augsburger Straße 33

Im ersten Geschäftsjahr betrugen die Einlagen 12.075,00 Mark und die Ausleihungen 4.381,00 Mark. Es folgten die schweren Jahre des ersten Weltkrieges.

1919 wurde in die Gewerbe- und Landwirtschaftsbank und 1938 in Volksbank Dachau eGmbH umfirmiert. Seit 1927 ist der Sitz unserer Bank in Dachau in der Augsburger Straße (Altstadt)

Foto: Augsburger Straße 33-35

Augsburger Straße 33-35

Die Fusion mit der Raiffeisenbank Dachau war im Jahr 1991. 2001 erfolgte die Fusion mit der Raiffeisenbank Jetzendorf-Petershausen eG und im Jahr 2003 mit der Raiffeisenbank Altomünster eG.

Foto: umgebautes Bankgebäude

umgebautes Bankgebäude

Die Fassade zur Augsburger Straße erhielt 2007 ein einheit- liches Gesicht mit neuem Haupt- eingang und einer behinderten- gerechten Zugangsrampe.  Außerdem wurden 2007 umfang- reiche Renovierungen in Außen- und Innenbereich durchgeführt.

Große Schaufenster mit Sonnen- schutz ermöglichen Tag und Nacht einen ungehinderten Einblick in die neukonzipierte großzügige Schalterhalle.

Unser Unternehmen dehnt sich heute auf 23 Geschäftsstellen in den Landkreisen Dachau und Pfaffenhofen und im Münchner Stadtraum aus. Es sind etwa 330 Mitarbeiter bei der Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG beschäftigt. Die Bilanzsumme beläuft sich auf über 1,6 Mrd. €.

Stand: 31.12.2015